CocoonPress

Browse through press releases, newspaper articles and interviews here in which you can find out more about the colourful world of Cocoons.

Should you be looking for our press contact because you would like to report about us or would like to pay us a visit, then Laura Schmidt is looking forward to hearing from you. laura.schmidt@cocoon-hotels.de

Press Releases and Publications

Top Hotel - 07. October 2019
Cocoon entwickelt mit Rischart’s Backhaus ein Apartment Hotel

Pressekontakt
Cocoon München GmbH
Laura Schmidt
Häberlstraße 9
80337 München

Tel.: +49 89 88 900 493
Fax: +49 89 599 939 97

Blog | Travel Lense - 02. September 2019
ALPENFLAIR IM COCOON MÜNCHEN

ENTHÄLT WERBUNG

ALPENFLAIR IM COCOON MÜNCHEN

 
 

Als ich das Hotel Cocoon in München betrete, habe ich das Gefühl, wie die Heidi aus Johanna Spyri ´s Roman, in eine idyllische Welt aus grünen Wiesen, Kuhglockengeläut und Berglandschaften zu treten. Es ist eine heile, einladende Welt, in der ich innehalten kann und sofort zur Ruhe komme. Bereits an der Rezeption werde ich herzlich empfangen und fühle mich sofort als willkommener Gast, der sich, wie nach einer langen anstrengenden Wanderung, erst mal verschnaufen darf. Ohne Hast erhalte ich meinen Zimmerschlüssel und mache mich auf in das 7. Stockwerk oder besser gesagt, auf den Weg zur 2. Etappe meiner Gipfelbesteigung. Ein Fahrstuhl, der vortäuscht ein Sessellift zu sein, befördert mich nämlich aufwärts zum Endhaltepunkt der vor mir liegenden Bergstation.

Bildschirmanimationen, die rechts und links sowie frontal vor mir den Seilbahnverkehr simulieren, lassen bei mir tatsächlich ein Gefühl von Berghöhen, Wipfelrauschen und unendlicher Freiheit aufkommen. Ich muss lachen. Das Ganze ist total witzig, originell und ein Erlebnis mitten in der Großstadt.

 

 
Als ich mein Zimmer betrete, reißt, zu meinem großen Erstaunen, der Erlebniswanderpfad immer noch nicht ab, denn über dem Bett, in dem ich schlafen soll, grast eine weidende Kuh. „Was macht denn die hier?“, denke ich. Aber bloß keine Angst. Es handelt sich schließlich nur um ein wunderschönes großformatiges Poster, dass mir den Eindruck von friedlicher, ländlicher Idylle vermitteln soll. Und das tut es auch. Ich bin begeistert. So ein liebevoll gestaltetes Zimmer, das preislich absolut im Rahmen des Bezahlbaren liegt, hatte ich in München schon lange nicht mehr.
 
 

Nun bin ich nur noch gespannt, was das Frühstück für Überraschungen bereit hält. Aber erst mal erkunde ich etwas eingehender die Räumlichkeiten meines Zimmers und stelle voller Begeisterung fest, dass in diesem Haus wirklich jedes kleinste Detail durchdacht ist. Dabei hat das Cocoon rein gar keine Ähnlichkeit mit den vielen altbackenen urbayerischen Hotels, an denen oftmals schon der Zahn der Zeit genagt hat. Nichts gegen Tradition und Herkunft. Aber das Cocoon schafft es tatsächlich auf gekonnte Art, die alpenländische Kultur in einen modernen Kontext zu bringen und dabei Gemütlichkeit und Behagen zu versprühen.

 

 
Auch das Frühstück am nächsten Morgen lässt überhaupt keine Wünsche offen. Es gibt frischen Obstsalat, allerlei Brotsorten und meine geliebten Brez´n, die ich im hohen Norden nicht annähernd in der Qualität bekomme, wie ich sie gerne hätte. Hier aber schmecken sie hervorragend. Und nicht nur die Brez´n munden. Ob Marmeladen oder Aufschnitt. Alles scheint sehr frisch und regional zu sein. Besser kann man es in der Großstadt gar nicht treffen. Bevor ich auschecke, bringe ich gegenüber dem Hotelpersonal noch einmal meine Begeisterung für das Haus, das Ambiente und die gelungene Einrichtung zum Ausdruck.

Dabei erfahre ich, dass im Cocoon alles mit einer Berggondel begann, die der Hotelbesitzer, der auch noch ein weiteres Konzepthotel am Stachus führt, erwarb und im Eingangsbereich der Lobby platzierte. Darauf aufbauend entstand nach und nach der modern interpretierte alpenländische Stil, der durch die vielen kleinen und liebevoll arrangierten Gegenstände im typischen Look besticht.

Beim Verlassen des Hotels kommt mir noch mal der Gedanke an den innovativen Hotelfahrstuhl. Dabei muss ich unweigerlich schmunzeln. Und das soll was heißen, hat mir doch bislang kein Hotel so ein amüsiertes Lächeln entlocken können.

 

Schaut doch mal auf dem Blog Travel Lense von der lieben Nicole Hacke vorbei!

 

Pressekontakt
Cocoon München GmbH
Laura Schmidt
Häberlstraße 9
80337 München

Tel.: +49 89 88 900 493
Fax: +49 89 599 939 97

Top Hotel - 01. August 2019
Cocoon Hotels launchen "Green Rate"

Bei der Buchung eines Zimmers in einem der drei Cocoon Hotels, können Gäste die
Bei der Buchung eines Zimmers in einem der drei Cocoon Hotels, können Gäste die "Green Rate" auswählen. (Bild: Cocoon Hotels)

 

Die Münchener Hotelgruppe Cocoon intensiviert ihre Nachhaltigkeitsbemühungen. Bei Buchung über die unternehmenseigene Website wird die konventionelle Tagesrate durch die neu geschaffene “Green Rate” ergänzt.

Was Gäste bisher erst beim Check-in in einem Cocoon Hotel ansprechen konnten, ist nun schon vor der Anreise möglich: Den Wunsch, das Zimmer während des Aufenthalts nicht reinigen zu lassen. Mit der “Green Rate” entfällt ab einem Aufenthalt von zwei Nächten die tägliche Zimmerreinigung. Die drei Hotels am Münchner Hauptbahnhof, am Stachus sowie am Sendlinger Tor können dadurch den Wasserverbrauch und den Einsatz von chemischen Reinigungsmitteln deutlich reduzieren.

Drei Benefits

Die Bereitschaft des Gastes, auf ein Stück konventionellen Komforts eines Hotelaufenthalts zu verzichten, honoriert Cocoon bei Buchung der “Green Rate” mit einem Rabatt von zehn Prozent auf die tagesaktuelle Rate, einem Gutschein im Wert von 5 Euro für die Hotelbars sowie einer Tafel “Die Gute Schokolade” der Initiative Plant-for-the-Planet. “Wir wollen unsere Gäste an unseren Anstrengungen in Sachen Nachhaltigkeit teilhaben lassen und so geben wir ihnen die Möglichkeit, sich schon vor Anreise bewusst für einen ökologisch weniger belastenden Aufenthalt zu entscheiden”, betont Johannes Eckelmann, CEO und Founder der Marke Cocoon. „Auch wenn dies nur ein Tropfen auf den heißen Stein sein kann – wenn jeder Einzelne sein Tröpfchen abgibt, wird der Stein wieder nasser und wir geben ein wenig vom dem, was wir uns in den letzten Jahrzehnten unbekümmert genommen haben, an unsere Umwelt zurück“, so Eckelmann weiter.

Eine unternehmenseigene Studie, die in Zusammenarbeit mit einer Bachelorandin der Fakultät für Tourismus, Hochschule München, im Sommer 2019 realisiert wurde, bekräftigt, dass vielen Gästen auch auf Reisen ein achtsames und nachhaltiges Agieren zunehmend wichtig ist. „Diesem gesellschaftlichen Bedürfnis wollen wir mit unserer Green Rate ein Stück weit Rechnung tragen“, so Matthias Knappe, Revenue Manager der Hotelgruppe.

Die “Green Rate” ist Teil der unternehmensweiten Nachhaltigkeitsstrategie. Die Kooperation mit der Initiative Plant-for-the-Planet stellt dabei einen weiteren zentralen Baustein dar. Durch die jährliche Pflanzung von mehr als 7.400 Bäumen kompensieren die drei Cocoon Hotels Treibhausgase äquivalent zu 1.497 Tonnen CO2. Mit Ende des Jahres 2019 wird die Hotelkette nach eigenen Angaben klimaneutral wirtschaften. Neben Maßnahmen im Bereich der ökologischen Nachhaltigkeit realisiert die Marke Cocoon große und kleine Projekte, welche auch in ein sozial nachhaltiges Verhalten einzahlen.

 

Pressekontakt
Cocoon München GmbH
Laura Schmidt
Häberlstraße 9
80337 München

Tel.: +49 89 88 900 493
Fax: +49 89 599 939 97

Hotel + Technik - 03. July 2019
Baustelle mit tierischen Gästen

Baustelle mit tierischen Gästen Teil1

Baustelle mit tierischen Gästen Teil1

Baustelle mit tierischen Gästen Teil1

 

Pressekontakt
Cocoon München GmbH
Laura Schmidt
Häberlstraße 9
80337 München

Tel.: +49 89 88 900 493
Fax: +49 89 599 939 97

AHGZ - 18. June 2019
Neue Junior Development Managerin

Neue Junior Development Managerin bei den Cocoon Hotels
Lisa Burger ist neue Junior Deveelopment Managerin bei Cocoon. (Bild: Cocoon Hotels)

Die Münchner Cocoon Hotels verfolgen ambitionierte Expansionspläne. Hierfür verstärkt nun Lisa Burger das Hotel Development seit Anfang Juni.

Lisa Burger verantwortet seit Anfang Juni 2019 die Expansionsabsichten der Münchner Cocoon Hotels, darunter das Wachstum der Marke in deutschsprachigen A- und B-Standorten. Außerdem wirkt sie bei der Weiterentwicklung der neuen Generation Cocoon Hotels mit.

Erstes Flagship Hotel der neuen Generation in München

Das erste Haus und Flagship Hotel der neuen Generation wird derzeit in München entwickelt. Gemeinsam mit dem Design Team von Dreimeta entsteht ein expansionsfähiges Designkonzept, welches die Markenassets Flächeneffizienz, schlanke Betriebsstrukturen und technologische Fortentwicklung weiterhin in den Vordergrund stellt. Weitere Standorte in Deutschland und Österreich sind bereits in Verhandlung.

Die Absolventin der Hochschule München, Fakultät für Tourismus, spezialisierte sich in ihrem Bachelorstudium auf die Hotelprojektentwicklung, strategisches Hotelmanagement sowie Hotel Consulting und fand bei Cocoon Hotels ihren Einstieg ins Hotel Development. Ihr duales Studium absolvierte Lisa Burger mit dem Praxispartner Accor Hotels und schloss 2017 ihre Ausbildung zur Hotelfachfrau im Sofitel Munich Bayerpost ab. Während des Bachelorstudiums Tourismus Management folgten Auslandsaufenthalte in New Orleans (University of New Orleans) und Singapur.

Die Cocoon Hotels wurden im Jahr 2008 von Privathotelier Johannes Eckelmann in München gegründet. Bis 2016 entstanden zwei weitere Hotels am Standort München.


Pressekontakt
cocoon hotelgroup gmbh
Laura Schmidt
Lindwurmstraße 35
80337 München

Tel.: +49 89 88 900 493
Fax: +49 89 599 939 97

AHGZ - 03. August 2018
Kreative Marke Cocoon feiert Geburtstag

Vor zehn Jahren begann Johannes Eckelmann mit seinen Cocoon Hotels und wächst weiter. Demnächst startet die Expansion nach Österreich.

Johannes Eckelmann: „Man muss als Unternehmer mutig sein und etwas wagen.“

Johannes Eckelmann: „Man muss als Unternehmer mutig sein und etwas wagen.“


Cocoon-Gründer Johannes Eckelmann feierte mit seinem Unternehmen Geburtstag: „Wir starteten 2008 in der Münchner Lindwurmstraße als Nischenprodukt“, sagte Eckelmann beim Jubiläumsfest vor zahlreichen Gästen. „Schon ein Jahr später wurde das erste Cocoon zum Besten Budget Hotel in Europa gekürt. Man muss als Unternehmer eben auch mal mutig sein und etwas wagen“, so Eckelmann. Mittlerweile betreibt der 52-Jährige drei Cocoon-Hotels in München sowie vier klassische Hotels und das ungewöhnliche Hotel Buddy mit einem innovativem Zimmerkonzept.

Der leidenschaftliche Tüftler, der mit Storytelling in der Branche für viel Aufmerksamkeit sorgte, eröffnete jedoch „nicht nur Hotels“, sondern schuf immer auch einen entsprechenden Rahmen dazu, um Gästen Geschichten zu erzählen. Einmal Blumenwiese, dann Birkenwald oder das Thema Alm. Dabei inszenierte er die Themen bis ins Detail, wie die Alm am Hauptbahnhof, in der jetzt das Jubiläum urig gefeiert wurde. Hier finden sich die Gäste wieder inmitten von viel Holz, Kuhbildern, Hirschgeweihen, Berggondeln und einer lauschigen Hinterhofidylle, wo auch noch eine Berghütte steht. Der Claim des Unternehmens „Check in – chill out“ kommt bei den Gästen gut an.

Auch die Zahlen präsentiert Eckelmann gern. Die Cocoon-Hotels haben eine durchschnittliche Auslastung von 85 Prozent. Seit 2008 waren 1,4 Mio. Gäste über Nacht und „die Erfolgsstory wird weitergehen“, versichert Eckelmann. Ende 2016 gründete er mit zwei Geschäftspartnern die Cocoon Hotel Group, um weiter expandieren zu können. Auch dieser Schritt glückt. Im Zeichen des Schmetterling-Maskottchen wird Cocoon demnächst „ausfliegen“: Nach Wien, Salzburg, auch weitere Standorte in Deutschland sind im Gespräch.

Pressekontakt
Cocoon München GmbH
Laura Schmidt
Häberlstraße 9
80337 München

Tel.: +49 89 88 900 493
Fax: +49 89 599 939 97

Top Hotel - 18. October 2017
Elena Günther leitet Development & Operations

Elena Günther leitet Development und Operations

Elena Günther wird den neuen Posten des Development & Operations Manager bei der Budget-Lifestyle Marke Cocoon besetzen.

Elena Günthers Werdegang ist eng mit der Hotellerie und Gastronomie verbunden. Nach dem Abitur absolvierte sie ein Duales Vollzeitstudium in BWL/ Tourismus an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Ausbildendes Unternehmen war dabei Kempinski Hotels mit dem Berliner Haus Bristol.

Ihren Master of Arts erlangte Elena Günther an der Hochschule München im Fachbereich Hospitality Management. In dieser Zeit sammelte sie nicht nur im elterlichen Gastronomiebetrieb weitere sowohl operativ als auch strategisch orientierte Kenntnisse, sondern auch bei Ruby Hotels und Resorts, wo sie in der Development-Abteilung im Münchner Head Office tätig war.

Die Verquickung der beiden Bereiche Development und Operations in einer Position stellt dabei ein Novum in der Branche dar. Vorzüge sieht Cocoon einerseits im damit einhergehenden Job-Enlargement und andererseits in der passgenau auf die Fähigkeiten der gebürtigen Westfälin zugeschnittenen Tätigkeit.

Pressekontakt
cocoon hotelgroup gmbh
Laura Schmidt
Lindwurmstraße 35
80337 München

Tel.: +49 89 88 900 493
Fax: +49 89 599 939 97

Gastronomie und Hotellerie - 14. October 2016
Klein aber gemütlich: Neues Cocoon Hotel eröffnet

München – Das Cocoon Hotel Hauptbahnhof sorgt für Aufsehen: In zentraler City Lage und unweit vom Münchner Hauptbahnhof gelegen, verfügt das Hotel über 103 Zimmer im urigen Almstadl-Look.

Klein aber gemütlich: Neues Cocoon Hotel eröffnet am HauptbahnhofAlle Zimmer, beispielsweise die Kategorie „Cosy Alm“, verfügen über ein Boxspringbett, eine „Cocoon Cabin“ mit Minisofa und ausklappbarem Schreibtisch sowie ein Bad mit Raindance Dusche. Die Zimmer sind mit Designelementen wie Stadlholz-Vertäfelungen an den Wänden, Blechmilchkannen als Hängelampen, alte Holzschemel als Nachttische und Emaille-Waschschüsseln in den Bädern ausgestattet. Zwei Suiten wurden in Zusammenarbeit mit den Partnern AlmDudler und Jägermeister gestaltet und schaffen Erlebniswelten rund um das Thema Berge. Zudem gibt eine Gondel als Businesscenter in der Lobby, eine Almhütte im Garten für Events und ein Aufzug in Gondel-Optik, der eine Seilbahnfahrt simulieren soll.

Das Cocoon Hotel Hauptbahnhof ist das dritte Haus der Cocoon Hotels. Im Jahr 2008 entstand das Cocoon Hotel Sendlinger Tor, als erstes privatgeführtes Budget-Lifestyle Hotel in München. In 2012 folgte die Eröffnung des Cocoon Hotels Stachus am Münchner Karlsplatz. Im September 2016 gaben die Cocoon Hotels bekannt, die Expansion mit der GrünDung der Cocoon Hotelgroup weiter voranzutreiben. Dabei sollen in den nächsten Jahren weitere Standorte in deutschen Städten hinzukommen.

Pressekontakt
Cocoon München GmbH
Laura Schmidt
Häberlstraße 9
80337 München

Tel.: +49 89 88 900 493
Fax: +49 89 599 939 97

AHGZ - 28. September 2016
Münchner Marke Cocoon soll weitere Städte erobern

Die Professoren Axel Gruner und Burkhard von Freyberg sowie die Unternehmer Johannes Eckelmann und Marc Rosendahl haben für die weitere Expansion die Cocoon Hotelgroup GmbH gegründet.

Gründer der Cocoon Hotelgroup GmbH: (von links) Johannes Eckelmann, Axel Gruner, Marc Rosendahl, Burkhard von Freyberg

Gründer der Cocoon Hotelgroup GmbH: (von links) Johannes Eckelmann, Axel Gruner, Marc Rosendahl, Burkhard von Freyberg

 

MÜNCHEN. Das Lifestyle-Hotelkonzept Cocoon soll expandieren. Und zwar auch außerhalb von München, wo es bislang drei Hotels der Marke gibt. Dazu haben die Professoren Dr. Axel Gruner und Dr. Burkhard von Freyberg sowie die Unternehmer Johannes Eckelmann und Marc Rosendahl die Cocoon Hotelgroup GmbH gegründet. Diese soll die zweite Generation der Cocoon Hotels auf den Markt bringen.

Die vier Gesellschafter blicken allesamt auf jahrzehntelange Gastgebererfahrung zurück. Johannes Eckelmann betreibt bereits drei Häuser der Marke Cocoon sowie vier weitere Hotels in München. Mit Axel Gruner und Burkhard von Freyberg, beide Hospitality Management Professoren an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in München und Berater in Hotellerie und Gastronomie, sowie mit Marc Rosendahl mit langjährigen Erfahrung im Cruise Operations Management (Finanzen & Prozesse), holt sich Eckelmann weitere Hospitality-Kompetenz ins Boot.

Gemeinsam planen die vier Gründer ein lebensfrohes, professionelles, überwiegend standardisiertes Hotel- und Gastrokonzept, das auf dem Fundament der bestehenden Cocoon-Werte aufbaut. Neben der Markenprofilierung und -penetration stehen vor allem die Bereiche Unternehmensentwicklung, Qualitätsmanagement, Vertrieb, Prozessoptimierung sowie ein neues Getränke- und Speisenangebot ganz oben auf der Agenda der vier “Cocooner”, wie sie sich selbst nennen.

“Den Schlüssel für das Tor zur Zukunft sehen wir in unserer Innovationskraft”, so die einhellige Meinung der Gesellschafter. Das ursprüngliche Cocoon-Motto – “Check In, Chill Out” – soll weiterhin groß geschrieben werden. Auch in den urbanen Oasen der neuen Cocoon Hotels soll der Gast zur Ruhe kommen und sich mit Gleichgesinnten vernetzen. Dieses “Cocooning” wird künftig noch intensiver bespielt und dabei um die Dimensionen “Fashion” und “Passion” erweitert. Die fashionaffine und weltoffene Zielgruppe soll in allen Bereichen der Hotels auf Leidenschaft, Energie und Lebensfreude treffen. Passionierte Gastgeber, natürliche und hochwertige Materialien, ein ausgereiftes B&F (Beverage & Food) Konzept sowie der klare Fokus auf Lokalität soll Touristen und Einheimische begeistern. Zudem sollen innovative Technologien die Cocoon Hotels zu einem Vorreiter machen. red/rk

Pressekontakt
cocoon hotelgroup gmbh
Laura Schmidt
Lindwurmstraße 35
80337 München

Tel.: +49 89 88 900 493
Fax: +49 89 599 939 97