Cocoon Stachus München

HÄUFIGE FRAGEN ZU HOTEL UND KARLSPLATZ

 

Gibt es behindertengerechte/barrierefreie Zimmer?

Nein, leider lässt die Bauweise unseres Hotels am Stachus im Moment keine barrierefreien Zimmer zu. Solltest Du trotzdem nicht auf Dein Cocoon-Erlebnis verzichten wollen empfehlen wir Dir gerne unser Cocoon Hauptbahnhof. Hier können wir Dir ein barrierefreies Zimmer anbieten, bitte kontaktiere uns hierzu direkt. 

Entfernungen Messe, Flughafen, Innenstadt und wie komme ich dort hin?

Wie lange brauchen wir zum Flughafen?

Der Münchner Flughafen liegt im nördlich der Stadt und via Direktverbindung mit der S-Bahn (S1 oder S8) vom Karlsplatz Stachus in ca. 50 Minuten zu erreichen.

Wie lange brauchen wir zur Messe?

Die Messe München ist vom Cocoon Stachus 12 km entfernt. Mit der U2 führt eine Direktverbindung in 30 Minuten dorthin.

Wie lange brauchen wir zur Innenstadt (Marienplatz)?

Den Marienplatz kannst Du entweder zu Fuß in ca. 15 Minuten erreichen oder per S-Bahn-Direktverbindung in rund 10 Minuten.

Wie gelangen wir zur Allianz Arena?

Die Allianz Arena befindet sich ca. 13 km entfernt und ist mit der U1/U2 oder zu Fuß zum Sendlinger Tor und von dort per Direktverbindung mit der U6 zu erreichen.

Wie komme ich vom Hauptbahnhof zum Hotel?

Bitte den Ausgang Richtung Schillerstraße nehmen. Von dort sind es ca. 5 Gehminuten zum Hotel.

Solltest Du etwas Navigationshilfe benötigen: Zu Google Maps

Gibt es ein Restaurant im Haus?

Nein, im Hotel gibt es kein Restaurant, aber Deinen Hunger kannst Du in ganz München an keinem besseren Ort stillen als am Stachus. In der Umgebung kommen nicht nur Gourmets auf Ihre Kosten, auch zahlreiche Fast-Food-Imbisse, Straßencafés und Bistros sind in Kürze zu erreichen. Frage einfach an der Rezeption nach - wir geben Dir gerne ein paar kulinarische Tipps oder wirf vorab schon Mal einen Blick auf unsere Kulinarik-(Geheim-)Tipps.

Wie groß sind unsere Betten?

Unsere Betten sind mindestens 140 x 200 cm groß, die größten Betten im Cocoon Stachus München messen sogar 180 x 200cm.

Für die genauen Maße des Betts in Deinem Zimmer wirf einen Blick auf unsere Zimmerbeschreibung.

WAS IST DER STACHUS?

Der Münchner Stachus ist der Platz rund um das Karlstor, er liegt zwischen Hauptbahnhof und Marienplatz und zählt zu den schönsten und belebtesten Orten in München. Dokumentationen zum Platz finden sich bereits im 13. Jahrhundert als bedeutende Stelle der Salzstraße, die für das Aufblühen der Stadt von großer Bedeutung war. Lange war das Tor unter dem Namen Neuhauser Tor bekannt.

WOHER KOMMT DER NAME STACHUS?

Kurfürst Karl Theodor ließ das Neuhauser Tor Ende des 18. Jahrhunderts restaurieren und veranlasste daraufhin auch eine Namensänderung in Karlstor. Der dazugehörige Platz wurde ebenfalls umbenannt, der Name Karlsplatz konnte sich aber - vermutlich auf Grund des unbeliebten aus der Pfalz stammenden Kurfürsten - nicht so recht durchsetzen. Bayern verwendete nach wie vor den Namen Stachus, abgeleitet vom gleichnamigen Wirtshaus am Platz. Selbst heute kennen Menschen den Karlsplatz eher unter dem Namen Stachus.

WELCHE SEHENSWÜRDIGKEITEN BEFINDEN SICH IN DER NÄHE?

Das bekannteste Wahrzeichen am Stachus sind das Karlsplatzrondell mit seinem Stachusbrunnen und das Karlstor. Auch das Sendlinger Tor und der Marienplatz mit seinem historischen Rathaus sind zu Fuß in weniger als zehn Minuten zu erreichen. Im Sommer besonders beliebt ist der Wittelsbacher Brunnen am Maximilianplatz oder der alte Botanische Garten - beides liegt nur fünf Gehminuten entfernt.

Für noch mehr München-Inspiration stöbere doch durch unsere liebevoll ausgewählten Cocoon Secrets & Tours.

KANN MAN AM STACHUS EINKAUFEN?

Ja, es gibt sowohl direkt am Karlsplatz als auch in der Nähe zahlreiche Möglichkeiten für Shopping. Die "Stachus-Passagen" sind ein großzügiges Einkaufszentrum unter dem Stachus mit unmittelbarem S- und U-Bahn-Zugang. Am Stachus beginnt zudem die in München längste Einkaufsmeile: Die Kaufinger Straße bietet große Ketten sowie kleine Boutiquen für jeden Bedarf: Von Kleidung und Sport über Schmuck und Kosmetik bis hin zu Elektronik und Spielwaren.