Dessertträume in München

Uns allen schmecken die süßen Versuchungen, die hier und da auf uns warten. Die Belohnung nach einem anstrengenden Tag und die eiskalten Abkühlungen an heißen Sommertagen. Doch oft ist die Auswahl grenzenlos und die perfekte Eissorte, Kuchenvariante oder das Dessert aus fremden Ländern, im Meer der Tausend Sünden, schwer zu finden. Wir möchten Euch hier unsere kleine aber feine Auswahl unserer Lieblings-Zuckerschocks in München präsentieren und haben mit Sicherheit für jeden Geschmack etwas dabei.

Der verrückte Eismacher: Eissorten aus dem Märchenwald

Ein Eis geht immer und beim „Verrückten Eismacher“ fällt die Auswahl deutlich schwerer als bei Giovanni um die Ecke. Wie wäre es mit einem Schweinebraten-Eis und einer Weißbier-Kugel oben drauf? Oder eine, zwei oder drei Kugeln vom Sorbet, welches auch die Herzen der Veganer dieser Welt höherschlagen lässt. Kinderträume werden zwischen Nutella-Brot und Bueno-Eiscreme ebenso wahr, wie Erwachsenen-Träume bei Gin Tonic und Hanf-Eis.

Das Eis kannst Du Dir Direkt vor Ort im passenden „Alice im Wunderland“-Ambiente schmecken lassen. Hin gelangst Du ganz einfach von unseren Cocoon Hotels mit der U-Bahn U3/U6 – Haltestelle „Universität“.

Der verrückte Eismacher
Öffnungszeiten: täglich 12:00-21:00 Uhr
Adresse: Amalienstraße 77, 80799 München
Website: https://www.dvem.de/ 

Spanische Sünde in München: Churros musst du probieren

Das Spanische Lebensgefühl findet Ihr ab sofort nur wenige Schritte von unseren Cocoon Hotels entfernt, in der Holzstraße. Das Tolle dabei: Ihr könnt hier nicht nur euer Spanisch bei der Bestellung testen, sondern auch ein typisch spanisches Dessert probieren, nämlich „Churros“. Die länglichen Krapfen mit sternförmigem Querschnitt werden aus Brandmasse zubereitet und in heißem Öl frittiert. Dieses Dessert gehört in der Tat eher zu den mächtigeren Nachspeisen und Du solltest entweder vorweg etwas weniger essen oder Dir die Portion teilen, denn auf dieses schmackhafte Dessert verzichten zu müssen, würdest Du mit Sicherheit bereuen.

nibs churros
Öffnungszeiten: täglich 12:00-21:00 Uhr
Adresse: Holzstraße 24, 80469 München
Website: https://muenchen.mitvergnuegen.com/2018/nibs-churros-holzstrasse 

Der Gartensalon: Das Baumhaus aus Kinderzeiten mitten in München

Hinter ein paar Häusern, in einem kleinen Innenhof und mitten in der Maxvorstadt liegt der Gartensalon. Ein bunter Ort, mit vielen liebevollen Details und besonders gutem und selbstgemachtem Kuchen. Der Ort erinnert Dich an die Besuche bei Oma, bei denen es immer nach frischem Apfelkuchen roch und bei welchen Du mit dem Spielen im Garten nicht aufhören wolltest, bis es dunkel war. Im Gartensalon kannst Du dem Alltag entfliehen, auch wenn dieser Ort mitten in der Stadt liegt. Zum Gartensalon gelangst Du von unseren Cocoon Hotels nach einer kurzen Trambahnfahrt mit der Linie 27/28, welche an der Halstestelle „Schellingstraße“ endet.

Such Dir aus den verschiedenen Kuchensorten Dein Stück aus, genieß einen guten Schluck Kaffee oder versüße Dir den Tag mit einer selbstgemachten Limonade. Das Highlight zum Schluss: An der Theke kannst Du Dir Deine bunte Tüte zusammenstellen. Eben alles wie früher!

Gartensalon
Öffnungszeiten: Mo - Sa 09:00-19:00 Uhr, So ab 10:00 Uhr
Adresse: Türkenstraße 90, 80799 München
Website: http://www.gartensalon.net/ 

Mochis: Das Trenddessert aus Japan

In München findest Du an jeder Ecke Kaiserschmarren. Mochis zu finden ist da schon etwas schwieriger. Die Japanische Reisküchlein sind nicht nur bei Bloggern beliebt, sondern auch bei allen, die es süß und klebrig mögen. Wir finden, die besten gibt es in der „J-Bar“, in der sich ein Besuch auch für Vorspeise und Hauptgang lohnt. Die J-Bar ist klein, traditionell und der Preis für Münchner Verhältnisse niedrig. Also mach Dich auf die Reise von München nach Japan und genieß die schmackhafte japanische Nachspeise. Kaiserschmarren kannst Du dann morgen wieder essen.

J-Bar
Öffnungszeiten: Mo - Do 12:00-13:30 & 18:30-23:30 Uhr, Fr & Sa 18:30-23:30; So geschlossen
Adresse: Maistraße 28, 80337 München
Website: https://www.munichmag.de/j-bar/ 

Zurück